Weltladen Münster

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie zu uns gefunden haben! Hier finden Sie regelmäßig neue Informationen zum Geschehen im Weltladen und darüber hinaus viele Fakten und Details zum Weltladen selbst, zum Fairen Handel, zu unseren Produkten und mehr... Viel Spaß beim Stöbern!

 

Neuigkeiten und Termine

Der Weltladen feiert sein erstes Jubiläum im Südviertel!

Am 15.07.2015 haben wir unser neues Ladenlokal an der Hammer Straße
eröffnet. Und jetzt möchten wir unseren Geburtstag gemeinsam mit KundInnen, FreundInnen, NachbarInnen und Interessierten feiern! Wir laden Sie herzlich ein zur Geburtstagsfeier am Freitag, den 15.07.2016!Tagsüber wird es eine Schätzaktion geben und einen Jubiläumsrabatt von 20% auf unser Biobu-Bambus-Geschirr, und ab 18 Uhr laden wir ein zu Fingerfood-Buffet, Getränken und Musik!

Herzlich willkommen!

Nach der Eröffnung am 15.07.2015 wurde der Weltladen von den Kundinnen und Kunden und von den benachbarten Geschäftsleuten sehr herzlich willkommen geheißen. Das hat uns riesig gefreut, denn nach 7 guten Jahren neben dem Cinema haben wir uns den Wechsel in ein neues Stadtviertel nicht leicht gemacht.

Seitdem haben vielfältige Aktionen unsere Kontakte im Südviertel gestärkt: das offene Faire Frühstück, eine im Weltladen stattfindende Podiumsdiskussion des SPD-Ortsvereins Münster-Süd zum Thema Fairer Handel und Menschenrechte, der Info- und Verkaufsstand beim Jubiläumsfest der Kita „Die Zwerge“, die Schokoriegel-Aktion für Flüchtlinge, der Besuch von Suzan Sahori, Vertreterin der palästinensischen Produzentenorganisation „Bethlehem Fair Trade Artisans“, die so lebhaft und eindringlich von den positiven Auswirkungen des Fairen Handels berichtete und die vielen Gäste im fast überfüllten Weltladen sehr beeindruckte, und nicht zuletzt natürlich die vielen täglichen Gespräche mit unseren Kundinnen und Kunden.

1 Jahr Weltladen an der Hammer Straße: kommen Sie vorbei und feiern Sie mit uns!

Post für Angela Merkel - Weltläden fordern verbindliche Regeln für Unternehmen

Einen Brief an die Bundeskanzlerin schicken, konnten in den vergangenen beiden Wochen Kunden des Weltladens im Südviertel. Sie nahmen damit an einer Kampagne teil, die die Bundesregierung auffordert deutsche Unternehmen zu verpflichten, Menschenrechte weltweit zu schützen. Entlang ihrer Lieferkette sind auch Münsteraner Unternehmen direkt oder indirekt an Menschenrechtsverletzungen im Ausland beteiligt. Bislang fehlt es international und in Deutschland an verbindlichen menschenrechtlichen Sorgfaltspflichten für Unternehmen.

156 MünsteranerInnen haben nun den Brief an Frau Merkel unterzeichnet und sich damit hinter die Forderungen der Weltläden gestellt. "Wir wollen Druck machen, damit die Bundesregierung endlich eine verbindliche menschenrechtliche Sorgfaltspflicht für deutsche Unternehmen einführt. Gesetzliche Regeln für Unternehmen sind unerlässlich, denn bislang können diese für Menschenrechtsverletzungen entlang ihrer Lieferketten im Ausland nicht verantwortlich gemacht werden", betont Georg Knipping vom Vorstand des Trägervereins des Weltladens.

Bundesweit haben sich über 400 Weltläden an der Kampagne beteiligt, die vom Forum Fairer Handel in Berlin koordiniert wurde. Über 10.000 Briefe aus ganz Deutschland haben die Kanzlerin mittlerweile erreicht. Nun liegt es am Kabinett, verbindliche Regeln für Unternehmen gesetzlich zu fixieren.

Weltläden setzen sich für ein faires Wirtschaftssystem ein. Sie legen die Lieferkette ihrer Produkte offen und setzen sich für die Einhaltung von Menschenrechten entlang dieser Lieferkette ein.

Bild: Weltladen im Südviertel

Post aus Münster an die Bundeskanzlerin

Im Rahmen einer bundesweiten Brief-Aktion fordern die deutschen Weltläden Bundeskanzlerin Merkel auf, Unternehmen zu verpflichten, Menschenrechte weltweit verbindlich zu schützen. Alle Bürger sind eingeladen, im Weltladen in der Hammer Str. 53 einen Brief zu unterschreiben. Die Briefe werden bis 17. Mai vom Weltladen an das Kanzleramt geschickt, damit sie kurz vor der entscheidenden Sitzung des Bundeskabinettes ankommen. Denn bis Mitte Juni entscheidet die Bundesregierung über den Nationalen Aktionsplan NAP für Wirtschaft und Menschenrechte und ob dieser eine verbindliche Unternehmensverantwortung festschreibt.

Am 22.4. war Christoph Strässer als Vertreter der Bundesregierung zu Gast im Weltladen.

Weiterlesen

Menschenrechte und Fairer Handel: Diskussion mit Christoph Strässer, Andrea Többen und Georg Knipping

Freitag, 22.04.2016, 19 Uhr
Weltladen im Südviertel

Die Einhaltung von Menschenrechten spielt im konventionellen Handel oftmals nur eine untergeordnete Rolle. Niedrige Preise und Profitmaximierung sind wichtiger als die faire Bezahlung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern oder eine ökologisch nachhaltige Produktion.

In den letzten Jahren gibt es aber auch eine Gegenbewegung. Immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher achten auf faire Produktionsbedingungen, kaufen "Bio" und setzen auf Nachhaltigkeit.

Die SPD im Südviertel freut sich, folgende Podiumsgäste für eine Diskussion zum Thema "Menschenrechte und Fairer Handel" gewonnen zu haben:

  • Christoph Strässer, Bundestagsabgeordneter für Münster, als ehemaliger Menschenrechtsbeauftragter Experte für das Thema Menschenrechte
  • Andrea Többen, Inhaberin von frau többen - green.fair.fashion
  • Georg Knipping, Vorstandsmitglied Weltladen Weltwinkel Münster e.V. (Betreiberverein für den Weltladen im Südviertel)

Suzan Sahori aus Palästina zu Gast im Weltladen

„Der Faire Handel ist in Palästina ein relativ neues Phänomen, aber die Akzeptanz wächst mit dem Verständnis seiner Botschaft und der Vorteile, die der Faire Handel mit sich bringt.“

Mit dieser Botschaft im Gepäck ist Frau Suzan Sahori, Geschäftsführerin der Fair- Handels-Organisation Bethlehem Fair Trade Artisans, nach Deutschland gereist, um über die Arbeits- und Lebensbedingungen der Handwerksproduzenten zu berichten.

Der Weltladen im Südviertel lädt alle Interessierten am 19.02.2016 um 19 Uhr an die Hammer Straße 53 ein, Suzan Sahori und ihre Arbeit in einer Vortragsveranstaltung kennen zu lernen. Nach anschaulichen Informationen haben die BesucherInnen die Möglichkeit bei fairen Häppchen und Getränken mit der Referentin ins Gespräch zu kommen.

Um eine Anmeldung bis zum 18.02. an info@weltladenmuenster.de wird gebeten.

Hinweis: Der Verkauf im Weltladen endet wegen dieser Veranstaltung am 19. Februar schon um 18 Uhr.

Archivierte Artikel

Ältere Artikel finden Sie in unseren Archiven:

Anschrift:

Hammer Straße 53
48153 Münster

Wegbeschreibung

Öffnungszeiten:

Montag-Mittwoch 14-20 Uhr
Donnerstag-Freitag 10-20 Uhr
Samstag 10-18 Uhr

Bis bald!

  • Facebook-Logo, das unsere Facebook-Seite bewirbt
  • Twitter-Logo, das unser Twitter-Konto bewirbt