Weltladen im Viertel

Neuigkeiten und Termine

Neues aus der #faire4telküche: Rhabarber-Chutney

Saisonalität und Regionalität spielen in unserer #fair4telküche eine zentrale Rolle. So halten wir immer wieder nach Rezepten Ausschau, in denen Lebensmittel aus dem Fairen Handel wunderbar mit Obst und Gemüse der Saison kombinierbar sind. So auch jetzt im Frühling.
An Bärlauch, Spargel, Radieschen oder auch Rhabarber kommt man in unserer Region in den nächsten Wochen nicht drum herum. Daher haben wir für euch ein würzig-süßes Rhabarber-Chutney Rezept zusammengestellt, was sich hervorragend zu Käse oder Brot macht oder auch das eine oder andere Stück Bio-Grillfleisch verfeinert. Die mit * gekennzeichneten Produkte sind im Fairen Handel und zum Großteil auch in unseren beiden Läden erhältlich. 


ZUTATEN für drei kleine Gläschen


250 g Rhabarber, 60 g Zwiebel, 60 g Rosinen* GEPA, 1/2 TL Senfkörner, 1/2 TL Zimt* WeltPartner, 1 TL frischen Ingwer, gehackt, Salz* El Puente, Pfeffer* El Puente, 1 Prise Cayennepfeffer* WeltPartner,
90 ml (Balsamico)Essig* El Puente, 175 g Rohrohrzucker* GEPA

 

 

 

 

 

 ZUBEREITUNG

  1. Von den Rhabarberstangen die Blattansätze und die unteren Blattschäfte abschneiden. die dünne Haut mit den daran sitzenden harten Fäden vollständig abziehen. Rhabarber in kleine Stücke schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken.
  2. Rhabarber, Zwiebeln, Sultaninen, Senfkörner, Zimt, Ingwer, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Essig in einen Topf geben, zum Kochen bringen. Rohrohrzucker untermischen, alles bei reduzierter Hitze unter Rühren etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis das Chutney die Konsistenz von Konfitüre hat.
  3. Abkühlen lassen und servieren. Oder noch heiß in Gläser füllen, sofort schließen und auf dem Kopf stehend auskühlen lassen.

Weltladentag 2022: MÄCHTIG unfair!

Am 14. Mai findet der diesjährige Weltladentag statt. Unter dem Motto "MÄCHTIG unfair" möchten wir zusammen mit dem Weltladen Dachverband und unseren vielen Mitstreiter*innen auf die ungleichen Machtverhältnisse entlang globaler Lieferketten aufmerksam machen und an vergangene Weltladentagsaktionen anknüpfen. Dabei wird der Fokus vor allem auf der Absurdität von Dumping-Preisen und der Sensibilisierung für ein gesetzliches Verbot liegen. Deutschlandweit wird es an diesem Tag vielen Weltläden Veranstaltungen vor Ort oder auf der Straße, Podiums-, Diskussionsrunden und Mitmachaktionen geben. Auch wir werden den Tag nutzen, um zu informieren und zu sensibilisieren. Stay stuned!

Und das ist MÄCHTIG unfair: 
Weltweit sind die Schattenseiten unseres Wirtschaftssystems zu beobachten: Schlechte Arbeitsbedingungen, Niedriglöhne und immer wieder Verletzungen von Menschenrechten. Der Teufelskreis der Profitoptimierung und des harten Preiswettbewerbs geht auf Kosten von Mensch und Umwelt.  
Besonders absurd erscheint es, wenn einzelne Unternehmen immense Gewinne machen, während Produzent*innen am Anfang der Lieferkette um ihre Existenz kämpfen. Oft erhalten sie für ihre Produkte viel zu niedrige Preise, mit denen sie nicht einmal die Produktionskosten decken können. Der großen Macht- und Verhandlungsposition der Unternehmen können die Produzent*innen oft nichts entgegensetzen. 

Hier und an die folgenden bereits erreichten Meilensteine knüpft der Weltladentag 2022 an: 

Meilensteine
2021 beschliesst Deutschland ein Lieferkettengesetz: Das Gesetzt verpflichtet Unternehmen erstmals zu menschenrechtlichen Sorgfaltspflichten entlang ihrer globalen Lieferkette. Das ist ein großer Schritt für den Schutz von Menschenrechten und Umwelt in der globalen Produktion. 

2021 wurde ein Verbot unfairer Handelspraktiken eingeführt: Das Gesetz untersagt gängige und besonders unfaire Handelspraktiken von Unternehmen gegenüber ihren Lieferanten wie kurzfristige Stornierungen von Lieferungen oder einseitige Änderungen der Lieferverträge. Damit wird zumindest ein Mindestmaß an Fairness im Lebensmittelhandel erstmals gesetzlich verankert. 

Ein guter Anfang, der aber noch stark ausbaufähig ist. Deshalb fordern wir zusammen mit den Fair-Handels-Akteuren die Bundesregierung auf, beide Gesetze schnellstmöglich nachzubessern. 
Auch Sie haben die Möglichkeit ins Handeln zu kommen, u. a. mit Ihrer Unterschrift für ein verbindliches europäisches Lieferkettengesetz. Wie? Ganz einfach dem Link folgen: www.lieferkettengesetz.de und Herrn Scholz folgenden Brief schicken. Let`s go!

 

Ostern gemeinsam fair genießen

Osternester für Groß und Klein verstecken, selbst suchen und natürlich: gemeinsam frühstücken oder brunchen – das ist für Viele das Schönste am Osterfest. Wenn dann die gefundenen Dinge in Haus und Garten auch noch fair und ökologisch hergestellt wurden, ist die Freude besonders groß.

Ob kleine Accessoires aus Filz, bunte Postkarten, besondere Specksteine, Ostergirlanden oder unsere beliebten Schokoladenhasen und -häsinnen - mit unserem vielfältigen Angebot lassen sich die Osternester besonders fair füllen. Wer noch die eine oder andere Kleinigkeit zum Verschenken sucht, der kommt einfach rum und lässt sich inspirieren. 

Ladenschliessung für globalen Klimastreik

Weltweit werden am Freitag, den 25.03. wieder viele, viele Menschen - ob klein oder groß - gegen den Klimawandel, für Gerechtigkeit und Frieden auf die Straße gehen. Wir werden uns dem Streik in Münster anschließen und über die Streikzeit unsere Türen schließen.
Die Meldungen der immer schlimmer werdenden Naturkatastrophen überschlagen sich täglich. Es ist klar, das JETZT gehandelt werden muss. Kohle, Öl und Gas heizen nicht nur die Atmosphäre auf, sondern auch Kriege an. Es ist Zeit für einen starken Ausbau erneuerbarer Energien. Damit der Druck auf die Politik weiter wächst, braucht es euch und uns! Seid ihr dabei?

 


Wir schliessen unseren Weltladen im Südviertel an der Hammer Str. von 13 - 16 Uhr, unseren Weltladen im 4tel an der Warendorfer Str. von 13 - 17 Uhr. Vor- und nachher sind wir gewohnt für euch da. 

 

Faire4telKüche trifft Bananien

Frühstück einmal anders? Dann schaut euch doch mal diese leckeren Bananen-Pancake-Spieße etwas genauer an. Wir haben uns in der Küche wieder einmal ausgetobt und den möglichen Engpass der BanaFair-Bananenlieferung in den kommenden Wochen zum Anlass genommen zu zeigen, dass Bananen ganz unterschiedlich verarbeitet werden können, z.B. als Pancake am Stiel. Neben fairen Bananen enthält das Rezept Zimt, Zucker und Honig aus Fairem Handel. Die Bananen-Spieße passen auch wunderbar zu einem leckeren Osterfrühstück. Und die Zubereitung ist denkbar einfach. Mhmmmm... ein Träumchen! 

Zutaten 
2 Eier, 70 g (Dinkel-)Mehl, 1 EL Honig* (GEPA), 2 Bananen* (Bananfair), 1 Schuss pflanzliche "Milch", z.B. Haferdrink, 1/2 TL Backpulver, pflanzliches neutrales Fett oder Butter, Zimt* (WeltPartner), Zucker* (El Puente), 2 Holzspieße

 

 Zubereitung
1. Zuerst alle Zutaten für den Pancake-Teig (Mehl, Eier, Backpulver, "Milch" und Honig) in eine Schüssel geben und gut verrühren. 
2. Bananen schälen, in schmale Stücke schneiden, diese in den Teig geben.
3. Fett in einer beschichteten Pfanne erhitzen, die einzelnen Bananenteigstückchen nacheinander vorsichtig in die Pfanne geben. Von beiden Seiten anbraten, bis der Teig fest und die Bananenstückchen gelb-braun sind. 
4. Die Stückchen nun auf die Holzspieße stecken, mit Zimt und Zucker garnieren. Fertig!
Guten Appetit! 

Artikel

Alle Artikel, die an dieser Stelle in der Vergangenheit veröffentlicht wurden, finden Sie in unserem Archiv:

Archiv Neuigkeiten

Weltladen im Südviertel

Hammer Straße 53
48153 Münster
Tel.: 0251-45002

Ihr Weg zum Weltladen im Südviertel

Öffnungszeiten:

Montag-Freitag 11-19 Uhr
Samstag 10-18 Uhr


Weltladen im 4tel

Warendorfer Straße 41
48145 Münster
Tel.: 0251-13676655

Ihr Weg zum Weltladen im 4tel

Öffnungszeiten:

Montag-Freitag 11-19 Uhr
Samstag 11-15 Uhr

Bis bald!

  • Instagram-Logo, das unser Instagram-Konto bewirbt
  • Facebook-Logo, das unsere Facebook-Seite bewirbt